Datensicherheit ist sowohl im privaten Bereich als auch für Unternehmen ein immer bedeutenderes Thema. Ganz egal ob die Dateien vor dem Zugriff Unbefugter bewahrt werden sollen oder nur vor einem potenziellen Server-Crash, die sichere Speicherung ist wichtig. Denn wenn dies vernachlässigt wird, droht nicht nur die zeitraubende Wiederherstellung von Dateien oder deren Neubeschaffung, sondern häufig auch ein Missbrauch der Daten. Immer mehr Unternehmen und Verbraucher verlassen sich statt auf herkömmliche Speichermedien auf eine Online Festplatte, doch welche Vor- und Nachteile bietet diese Lösung?

Entscheidet man sich für eine Online Festplatte, so lagert man seine eigenen Daten auf einen externen Server aus. Dies kann zusätzlich zur Speicherung auf dem eigenen PC oder Server als Back-up geschehen oder anstatt der herkömmlichen Sicherung auf einem eigenen Medium zu Hause oder in den Büroräumen. Viele Dinge sprechen für dieses Verfahren, doch es gibt auch Nachteile.

Schutz vor Datenverlust

Größter Pluspunkt bei der Nutzung einer Online Festplatte ist natürlich die Datensicherheit. Vor allem vor einem Verlust sind die Dateien so bestens geschützt, besonders, wenn sie zusätzlich noch auf dem eigenen Computer gesichert worden sind. Durch diesen Schritt wird die Wahrscheinlichkeit deutlich gesenkt, bei einem Server-Crash alle Daten zu verlieren. Gute Anbieter schützen ihre Server zusätzlich effektiver vor Angriffen, als dies auf den meisten Heimcomputern oder Firmenservern der Fall ist. Das Risiko eines Datendiebstahls wird durch die Online Festplatte also ebenfalls drastisch reduziert.
Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Speicher ist der Zugriff auf die eigenen Daten über die Online Festplatte jederzeit und von jedem Ort aus möglich. Über die Seite des Anbieters kann weltweit auf die Dateien zugegriffen werden, aber auch Ergänzungen, zum Beispiel durch neue Fotos sind auf diese Art denkbar. Dabei wird die Online Festplatte in Echtzeit synchronisiert, sodass direkt nach dem Hochladen der Dateien andere autorisierte Nutzer darauf zugreifen können.
Der Speicherplatz kann dabei dynamisch den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Steigt die Datenmenge, so kann ohne Probleme und Investition in teure Hardware der Speicher vergrößert werden, dies ist in der Regel schon für einige Euro pro Monat möglich.

Zusätzliche Verschlüsselung sinnvoll

Ein Nachteil bei der Nutzung einer Online Festplatte ist vor allem die Abhängigkeit von einer stabilen und schnellen Internetverbindung. Fällt diese für einen gewissen Zeitraum aus, so ist es nicht möglich, auf die eigenen Daten zurückzugreifen. Auch das Hoch- oder Herunterladen kann mit einer langsamen Verbindung zeitraubend sein und die Arbeit beeinträchtigen. Obwohl die meisten Anbieter sehr sicher sind, sollte dennoch eine Verschlüsselung der eigenen Daten erfolgen. Hierdurch verringert man das Risiko eines Missbrauchs noch einmal zusätzlich und kann wirklich sichergehen, dass keine Dateien in unbefugte Hände geraten.

  • Share/Bookmark

Auch interessant:

  1. Geld sparen beim Online-Shopping
  2. In Joomla ausgesperrt (md5-Passwörter)